Direkt zum Inhalt springen

Ohne Freiwilligenarbeit keine Vereine: Machen Sie mit bei der Umfrage

Die kantonale Kinder- und Jugendförderung (okaj Zürich) führt eine Umfrage im Rahmen des Programms zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich durch.

Sport-, Musik- und sonstige Vereine leisten ein enorm wichtiges Engagement für die Gesellschaft - ohne Freiwillige wäre dies nicht zu schaffen. Doch wie sieht die Freiwilligenarbeit bei Ihnen genau aus? Und welche Bedürfnisse haben Sie diesbezüglich? Die Antworten auf diese und weitere Fragen möchte die okaj zürich, kantonale Kinder- und Jugendförderung, anhand einer Umfrage herausfinden. Aus den Resultaten werden Empfehlungen darüber abgeleitet, welche Programme und Massnahmen auf kantonaler Ebene nötig sind, damit Freiwilligenarbeit gestärkt werden kann und sie weiterhin geleistet wird.

Um möglichst basisorientierte und bedarfsgerechte Empfehlungen erarbeiten zu können, ist die okaj zürich auf das Wissen und die Erfahrung von Vereinen angewiesen, die Angebote für Kinder und Jugendliche haben. Haben Sie Einblick in die Daten zur Freiwilligenarbeit auf Ebene Ihres Vereins (Anzahl Freiwillige, Umfang, etc.) oder können Sie diese einschätzen? Haben Sie Einblick in die Themen, welche in der Praxis der Freiwilligenarbeit bewegen? Helfen Sie mit, Ihre wichtige Arbeit sichtbar zu machen und noch bessere Grundlagen dafür zu schaffen, in dem Sie an der rund 20-minütigen Umfrage teilnehmen. Können Sie diese Fragen selber nicht beantworten? Dann helfen Sie uns, indem Sie die Einladung weiterleiten. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung. Da für das Ausfüllen der Umfrage verschiedene Informationen und Daten nötig sind, finden Sie zur Vorbereitung im beiliegenden PDF den kompletten Fragebogen.

Hier geht es direkt zur Umfrage: http://www.umfrage-fwa.ch/

Die okaj zürich führt diese Umfrage im Rahmen des Programms zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendförderung im Kanton Zürich im Auftrag des Kantons durch. Das Ziel ist, Angebote für Kinder und Jugendliche leicht erreichbar und unbürokratisch zugänglich zu machen, und zwar dort, wo sie gebraucht werden. Neben der Stärkung der Freiwilligenarbeit liegen die Strukturen der Kinder- und Jugendförderung, die Stärkung der Partizipation sowie die Klärung und Definierung der Schnittstellen Schutz, Förderung und Partizipation im Fokus.

KANTONALE KINDER- UND JUGENDFÖRDERUNG
OKAJ ZÜRICH