Direkt zum Inhalt springen

Erneuerung kommunales Inventar der kunst- und kulturhistorischen Objekte

Das bestehende Inventar der Denkmal- und Heimatschutzobjekte musste überarbeitet werden. Mit Beschluss vom 26. November 2018 wurde das neue kommunale Inventar der kunst- und kulturhistorischen Objekte festgesetzt.

Das bestehende Inventar der Denkmal- und Heimatschutzobjekte der Gemeinde Feuerthalen aus dem Jahr 1997 musste bis Ende des Jahres 2018 überarbeitet werden. Mit der Überarbeitung wurde das Ziel verfolgt, neben der notwendigen periodischen Überprüfung, die Rechtssicherheit für zukünftige Bauvorhaben von betroffenen Objekten zu erhöhen.

Mit Beschluss GRB 2018-173 vom 26. November 2018 hat der Gemeinderat das neue Inventar der kunst- und kulturhistorischen Objekte (Teilbereich des Natur- und Heimatschutzinventars) als Nachfolger des kommunalen Inventars der Denkmal- und Heimatschutzobjekte festgesetzt.

Das überarbeitete kommunale Inventar beinhaltet insgesamt 91 Objekte. Mit der Aufnahme ins kommunale Inventar wird lediglich festgestellt, dass für ein Gebäude eine Schutzvermutung besteht. Das Objekt ist damit nicht formell geschützt. Für die Eigentümer eines inventarisierten Objekts bedeutet dies konkret, dass sie bei Veränderungen am Gebäude oder in dessen näherer Umgebung auf den Schutzzweck gemäss Inventarblatt Rücksicht nehmen müssen. Es wird deshalb empfohlen, die Erarbeitung eines konkreten Projekts im Austausch mit der zuständigen Behörde vorzunehmen.

Das Inventar steht bei der Gemeindeverwaltung zur Einsicht offen (§ 203 Abs. 2 PBG) und ist auf der Homepage der Gemeinde Feuerthalen publiziert: Kommunales Inventar der kunst- und kulturhistorischen Objekte.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Bauverwaltung Feuerthalen.

GEMEINDERAT FEUERTHALEN