Direkt zum Inhalt springen

Wandel des öffentlichen Verkehrs

2001

Das öffentliche Verkehrsangebot ist in Feuerthalen einem steten Wandel unterworfen. Das Postautoangebot wird seit den 1970er-Jahren laufend erweitert. Seit 1987 ist Feuerthalen dem Zürcher Verkehrsverbundes angeschlossen.

Beim Schienenverkehr allerdings muss Feuerthalen einen schrittweisen Abbau verzeichnen, mindestens was die persönliche Bedienung betrifft. Bereits 1967 wird die SBB-Station Langwiesen geschlossen. Einige Jahre später wird sie abgebrochen. 2001 schliesslich stellt die Mittelthurgaubahn auf Selbstbedienung um. Seither müssen die Fahrgäste ihre Tickets am Automaten beziehen, oder, wie in jüngster Zeit möglich, per App. Gleichzeitig wird die Infrastruktur aber rundum erneuert und das Angebot der Seelinie auf einen durchgängigen Halbstundentakt in beiden Richtungen ausgebaut.

2001 stellt die Mittelthurgaubahn die persönliche Bedienung beim Bahnhof Feuerthalen ein
2001 stellt die Mittelthurgaubahn die persönliche Bedienung beim Bahnhof Feuerthalen ein

nächstes Ereignis | Zur Übersicht