Bahnersatz Schaffhausen - Diessenhofen wegen Bauarbeiten

Um den Reisenden in Schaffhausen bessere Anschlüsse zwischen Regional- und Fernverkehr anbieten zu können, wird zwischen Schlatt und St.Katharinental eine Doppelspur gebaut. Die Bauarbeiten erfolgen in mehreren Phasen. Deshalb werden abends sowie während einer mehrtägigen Totalsperrung im Juli die Züge durch Bahnersatzbusse ersetzt.

Im Rahmen des Bahnausbaus im Kanton Thurgau baut die SBB westlich der Haltestelle St. Katharinental ein 1,1 Kilometer langes Kreuzungsgleis. Die sogenannte Doppelspurinsel ist Voraussetzung dafür, dass die Reisenden ab Ende Dezember 2018 in Schaffhausen von besseren Anschlüssen vom Regional- auf den Fernverkehr profitieren. Ausserdem wird damit die Fahrzeit Kreuzlingen–Schaffhausen in Richtung Zürich um rund 15 Minuten reduziert. Die SBB führt die Ausbauten zwischen April 2017 und November 2018 aus.
Die Bauarbeiten erfolgen 2017 in mehreren Phasen. Die Strecke Schaffhausen – Diessenhofen wird abends sowie während einer mehrtägigen Totalsperrung im Juli für den Zugverkehr gesperrt:

Abend-/Nachtsperrungen (Details):
Nächte 12./13. – 15./16. Juni 2017
Nächte 19./20. – 22.23. Juni 2017
Nächte 26./27. – 29./30. Juni 2017
Nächte 17./18. – 20./21. Juli 2017
Nächte 02./03. – 03./04. August 2017
Nächte 20./21. – 24./25. August 2017

jeweils von 22.00 Uhr bis Betriebsschluss

Totalsperrung (Details):
Montag, 24. Juli 2017 ab 00.50 Uhr, durchgehend bis Freitag, 28. Juli 2017, 16.00 Uhr.

Aufgrund der längeren Fahrzeiten können die Anschlüsse vom Bus auf den Zug nicht in jedem Fall gewährleistet werden. Die Fahrzeiten verlängern sich um bis zu 30 Minuten. Änderungen bleiben vorbehalten.

Die genauen Fahrzeiten der Bahnersatzbusse sind an den Bahnhöfen ausgehängt und über das Internet auf thurbo.ch/bauarbeiten zu finden. Der Online-Fahrplan unter sbb.ch wird laufend aktualisiert, telefonische Auskünfte erteilt der RailService via Telefon 0900 300 300 (1.19 CHF/Min.). Zudem informiert Thurbo via Lautsprecher in den Zügen. Die SBB setzt alles daran, die Einschränkungen und den Baulärm auf ein Minimum zu reduzieren und bittet die Kundinnen und Kunden sowie die Anwohnerinnen und Anwohnern um Verständnis.

GEMEINDERATSKANZLEI FEUERTHALEN

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen