Individuelle Prämienverbilligung IPV

Personen in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen erhalten von Bund und Kanton einen finanziellen Beitrag an die Prämien für die obligatorische Krankenversicherung. Dieser Beitrag heisst individuelle Prämienverbilligung (IPV). Weitere Informationen zur individuellen Prämienverbilligung finden Sie bei der Schweizerischen Versicherungsanstalt SVA Zürich unter Prämienverbilligungen.

Die berechtigten Personen werden automatisch durch das Steueramt ihrer Wohngemeinde erfasst und der Sozialversicherungsanstalt des Kantons Zürich (SVA) gemeldet. Diese erhalten von der SVA Zürich einen persönlichen Antrag, mit dem die Überweisung der IPV an den Krankenversicherer geltend gemacht werden kann. Der Antrag muss innerhalb der angesetzten Frist unterschrieben und mit den allenfalls notwendigen  Angaben und Unterlagen der SVA retourniert werden.

Haben Sie von der SVA Zürich keinen persönlichen Antrag erhalten? Dann melden Sie sich bei der Einwohnerkontrolle, falls Sie nach Ihrer Einschätzung die Voraussetzungen für die Prämienverbilligung erfüllen. Wir werden Ihren Anspruch überprüfen und der SVA allenfalls eine Nachmeldung zustellen.

Bei persönlichen oder wirtschaftlichen Veränderungen, sowie Zuzug aus dem Ausland, Zuzug aus einem anderen Kanton oder Wegfall von Ergänzungsleistungen kann bei Bedarf ein Antrag auf Prämienverbilligung gestellt werden, wenn die Einkommens- bzw. Vermögensgrenzen nicht erreicht werden.

 

zur Abteilung Einwohnerkontrolle